Verarbeitungsverzeichnis

Jeder, der geschäftlich Daten verarbeitet ist verpflichtet, ein sog. „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten“ (kurz: Verarbeitungsverzeichnis oder VV) zu führen. Ausnahmen gelten nur für Unternehmen, bei denen keine regelmäßige Datenverarbeitung stattfindet – und für wen gilt das heute überhaupt noch?

 

Das Verarbeitungsverzeichnis ist eine vollständige Übersicht sämtlicher Verarbeitungsvorgänge innerhalb Ihres Unternehmens, also quasi ein interner „Datenschutz-Katalog“. Darin muss stehen, zu welchem Zweck Sie die Daten verarbeiten, wer davon betroffen ist, wer die Daten erhält, wann die Daten zu löschen sind und welche Maßnahmen sie zum Schutz der Daten ergreifen.

 

Manchmal ist der Entwurf eines Verarbeitungsverzeichnisses einfach, manchmal etwas schwieriger, je nachdem wie komplex und umfangreich Sie in Ihrem Unternehmen Daten verarbeiten.

 

Wir prüfen Ihr vorhandenes Verarbeitungsverzeichnis und überarbeiten es, soweit nötig. Falls Sie noch kein Verarbeitungsverzeichnis haben oder Ihr bestehendes nichts taugt, entwerfen wir Ihnen ein neues Dokument. Dieses passen wir auf Wunsch laufend an,  beispielsweise wenn sich etwas an Ihrer Verarbeitung personenbezogener Daten ändert.

Wem nützt das?

Anbieter von B2B-Software
Agenturen
Anbieter von Onlinediensten
Reseller, Distributoren, Systemhäuser
Anbieter mobiler Apps
Hoster und RZ-Betreiber
Freelancer

Was machen wir?

Wir sorgen dafür, dass Sie zügig zu einem DSGVO-konformen Verarbeitungsverzeichnis kommen, und zwar durch folgende Maßnahmen:

 

Erstellung:  Wenn Sie über noch kein Verarbeitungsverzeichnis verfügen oder Ihr bestehendes nichts taugt, entwerfen wir ein neues für Sie.

 

Prüfung: Wir prüfen Ihr bestehendes Verarbeitungsverzeichnis auf Anpassungsbedarf und geben Ihnen hierzu eine Einschätzung.

 

Pflege: Wir passen hier Verarbeitungsverzeichnis auf Wunsch laufend an, falls es aufgrund von Änderungen an ihrer Datenverarbeitung nötig ist.

Was kostet das?

Unsere Leistungen zur Verarbeitungsverzeichnis bieten wir Ihnen in der Regel auf Grundlage von Festpreisen und monatlichen Pauschalen an.

 

Zu den einzelnen Leistungen:

 

Erstellung: Die Erstellung von Verarbeitungsverzeichnissen rechnen wir in der Regel auf Festpreisbasis ab. Ein einfaches, aber individuell angepasst das Verarbeitungsverzeichnis erhalten Sie ab EUR 990,00. Umfangreichere oder komplexere Verarbeitungsverzeichnisse sind etwas teurer.

 

Prüfung: Wir unterziehen Ihr Verarbeitungsverzeichnis gerne zunächst einer kostenlosen Prüfung. Die Umsetzung der Ergebnisse bieten wir Ihnen zum Festpreis an.

 

Pflege: Auf Wunsch bieten wir Ihnen regelmäßige Anpassungen Ihres Verarbeitungsverzeichnisses auf Grundlage von Monats- oder Fallpauschalen.

Wo kann ich mehr erfahren?

Was brauchen wir?

Um Ihnen ein vollständiges und korrektes Verarbeitungsverzeichnis erstellen zu können, brauchen wir einen umfassenden Überblick darüber, welche personenbezogenen Daten Sie in welcher Form verarbeiten. Zum Teil verfügen wir hier über Erfahrungswerte und können Ihnen die richtigen Fragen stellen. Wenn es technisch anspruchsvoller wird, sind wir aber auf umfassende Informationen von Ihnen angewiesen.

 

All das klären wir am besten im persönlichen Gespräch.

 

Falls wir auf Grundlage bestehender Dokumente tätig werden, brauchen wir außerdem diese Dokumente.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um mehr über unsere Leistungen zu erfahren und gleich loszulegen.

Beachten Sie zur Datensicherheit unseres Kontaktformulars bitte unseren Hinweis zur Datensicherheit.





Protonet

Call me