Ihr Anliegen

Als kleineres IT-Unternehmen sollten Sie die Dinge manchmal einfach anpacken, ohne lange zu überlegen. Aber irgendwann müssen Sie auch unliebsame Bereiche auf Vordermann bringen – zum Beispiel Ihren Umgang mit rechtlichen Themen.

Vielleicht befinden Sie sich gerade in einer Wachstumsphase. Oder Sie haben andere wichtige Entwicklungen hinter sich. Eine professionelle rechtliche Aufstellung bleibt dabei häufig auf der Strecke. Möglicherweise geraten Sie auch vermehrt in Konflikte mit Kunden. Oder Sie haben einfach den Durchblick verloren, wo Sie rechtlich gerade stehen und was Ihnen eigentlich fehlt.

Macht nichts! Wir sind für Sie da und helfen Ihnen gerne. Vielleicht finden Sie sich ja sogar in unseren häufigsten Mandantengruppen wieder:

Anbieter von B2B-Software

Für Unternehmen ist Ihre Software unverzichtbar. Sie bieten Ihren Kunden einzigartige Softwareprodukte – und sind der Geheimtipp für Unternehmen, um sich bestens aufzustellen. Doch nicht nur bei Ihren Produkten setzen haben Ihre Kunden hohe Ansprüche, sondern auch bei Ihnen an Sie als Geschäftspartner. Bisher konnten Sie diesen Ansprüchen nicht einwandfrei immer genügen. Deshalb möchten Sie Ihre rechtlichen Themen Aufstellung jetzt auf Vordermann bringen.

Agenturen

Für Ihre Kunden sind Sie die kreativen Köpfe. Ihre Individualsoftware, Websites und mobile Apps sind der Hit für andere Unternehmen. Doch damit ihr kreativer Schaffensprozess anderen Unternehmen die perfekte Software oder den richtigen Pepp im Internet geben kann, müssen Sie auch für mögliche Risiken und Konflikte gewappnet sein. Weil das bisher nicht immer garantiert der Fall war, möchten Sie Ihre Geschäfte, Prozesse und Ergebnisse jetzt auch rechtlich einwandfrei absichern.

Anbieter von Onlinediensten (B2B / B2C)

Ihre Onlinedienste für Verbraucher und Unternehmer sind unschlagbar. Vielleicht sind Sie neben Facebook eher der Underdog, aber für Ihre Kunden Sie sind mindestens so wertvoll. Doch damit Ihre Kunden weiterhin auf Ihre Zuverlässigkeit und Ihr Produkt vertrauen können, müssen wollen Sie auch rechtlich bestens dastehen. Da Sie dabei bisher nur im Mittelfeld lagen, möchten Sie Ihre Aufstellung in diesem Bereich auf das Niveau der „Großen“ bringen – oder gleich darüber hinaus.

Reseller, Distributoren, Systemhäuser

Bei der Beschaffung und Einführung von Software kann Ihnen niemand das Wasser reichen. Sie sind Partner größerer Softwareanbieter und haben das Know-how, diese Produkte zu beschaffen und ideal einzusetzen. Damit Sie für Ihre Kunden unverzichtbar bleiben, müssen diese auf Ihre einwandfreien Produkte und auf Sie als professionellen Dienstleister vertrauen können. Doch bisher sieht es bei Ihnen rechtlich nicht einwandfrei aus – das soll sich nun ändern.

Anbieter mobiler Apps

Mobile Apps sind genau Ihr Ding. „Mobile First“ heißt Ihr Motto: Sie vertreiben Ihre Software nicht direkt, sondern vor allem über App Stores. Doch egal, ob sie spannende Spiele oder ganz besondere Gadgets entwickeln – der Apple App Store, Google Play und Co. sind juristisch nicht immer leicht zu durchblicken. In der Vergangenheit haben Sie auch mehr als einmal die Orientierung verloren. Jetzt möchten Sie sich endlich elegant durch dieses rechtlich sumpfige Gelände bewegen.

Hoster und RZ-Betreiber

Webspace und Rechenleistung sind Ihre Mission. Dank Ihnen sind Websites, Server und Onlinedienste rund um die Uhr erreichbar. Viele spannende Projekte werden erst durch Ihre Dienste ermöglicht. Doch dazu müssen nicht nur Ihr Webspace und Ihre Rechenleistung auf dem neuesten Stand sein – auch Ihre rechtliche Aufstellung muss mit der Entwicklung Ihres Unternehmens schritthalten. In diesem Bereich möchten Sie nun aufholen.

Freelancer

Sie sind IT-Spezialist – und das selbst und ständig! In Ihrem Fach sind Sie der Meister – eine Ein-Mann-Armee! Ihre Beratungen, Produkte oder anderen Leistungen sind vielleicht noch nicht weltberühmt, doch in Ihrem Fachgebiet kann keiner mit Ihnen mithalten. Doch während Ihrer rasanten Entwicklung haben Sie sogar Ihre eigene rechtliche Aufstellung abgehängt. Nun möchten Sie auch in diesem Bereich mit denmindestens so gut sein wie die „Großen“ mithalten können.

FAQ zu Ihrem Anliegen

Je stärker Ihr Unternehmen wächst, umso größer werden Ihre rechtlichen Herausforderungen. Wenn Sie in so einer Wachstumsphase ohne Rechtsberatung arbeiten, können sich die rechtlichen Risiken in Ihrem Unternehmen schnell häufen. Sie leben mit „tickenden Zeitbomben“, Ihre Aussichten werden wackelig und unsicher. Unsere Beratung bringt Ihnen ein sicheres rechtliches Fundament, auf dessen Grundlage Ihr Unternehmen entspannt wachsen kann.
Ja, sehr gerne sogar (vorausgesetzt, wir vertreten keinen der Anbieter, mit denen Sie zusammenarbeiten). Sprechen Sie uns einfach an.
Ja, das können wir. Wir sind aber keine Gesellschafts-, Marken- oder Arbeitsrechtler. Deshalb erbringen wir Beratungsleistungen in anderen Rechtsgebieten nicht selbst. Wir helfen Ihnen dann zum einen, indem wir Ihnen sehr nette und erfahrene Kollegen in diesen Bereichen empfehlen. Je nach konkretem Beratungsbedarf können wir zum anderen Ihre Zusammenarbeit mit diesen Kollegen betreuen. Es können sich auch Konstellation der interdisziplinären Zusammenarbeit ergeben: Dann beauftragen Sie uns und Kollegen übernehmen „intern“ Teile der Arbeit.
Sicher! Wie bei allen unseren Mandanten achten wir bei Startups darauf, nur tatsächlich benötigte und sinnvolle Leistungen anzubieten und diese fair zu bepreisen. Dabei arbeiten wir am liebsten mit Festpreisen und laufenden Pauschalen. Gerade für Startups kann es sinnvoll sein, unseren IT-Recht-Helpdesk zu nutzen.
Wenn Sie als Privatperson abgemahnt wurden, leider nicht. Wir beraten nur Unternehmen und Unternehmer. Wenn Sie möchten, empfehlen wir Ihnen gerne Kollegen, die auf den Umgang mit Filesharing-Abmahnungen spezialisiert sind.
Wir versuchen es zumindest, fragen Sie uns gerne. Allerdings sind derzeit unsere Kapazitäten für diese Art der Unterstützung begrenzt. Außerdem können wir nur eingeschränkt „vor Ort“ arbeiten. Falls wir selbst keine ausreichenden Kapazitäten haben, hören wir uns gerne im Kollegenkreis um.
Klassische Juristenantwort: Kommt drauf an. Nämlich auf den Umfang und den Ort. Wir sitzen in München und können reisen, allerdings nur in begrenztem Umfang. Häufig merken wir, dass eine tatsächliche Vor-Ort-Unterstützung nach einer gewissen Einarbeitungszeit nicht mehr unbedingt nötig ist.
Ja! Wir beraten deutschland- und weltweit. Einige unserer besten Mandanten sitzen weit von uns entfernt. Wir beherrschen alle Arten der Fernkommunikation, sodass Sie sich uns immer sehr nah fühlen werden.
Alle Blog-Beiträge und weitere tolle Tipps erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter.

Wir verwenden Cookies zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens. Diese Analyse erfolgt anonymisiert mit Hilfe des Tools "Google Analytics". Mehr dazu erfahren oder Akzeptieren