Diese Unternehmen haben wir in der Corona-Zeit kostenlos beraten

Das vergangene Jahr war für die meisten Menschen schwierig – aber viele haben die Corona-Krise genutzt, innovativen Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Zwei solcher Projekte dürfen wir im Rahmen unseres Pro-Bono-Programms rechtlich begleiten – welche das sind und wie wir sie unterstützen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Nichts mehr verpassen – Abonnieren Sie unseren Blog!

Tragen Sie sich ein und erhalten Sie unsere neuesten Blog-Beiträge entspannt per E-Mail.

Unsere Pro-Bono-Projekte mit Corona-Bezug

Welches Bild haben Sie im Kopf, wenn Sie an Anwälte denken? Wahrscheinlich einen Anzugträger mit Aktentasche und strengem Blick, von dem Sie selbst für eine Restaurantempfehlung eine Rechnung erwarten müssen.

Bei uns wissen unsere Mandanten, dass wir viele Dinge kostenlos tun. Neben unseren gratis Downloads und unserem kostenlosen IT-Vertragscheck heißt das auch: Wir arbeiten Pro Bono! Denn das vergangene Jahr war für uns alle nicht leicht, aber Anwälte werden (leider) immer gebraucht. Deshalb unterstützen wir innovative, gemeinnützige Projekte – auch in Bezug auf Corona. Hier möchten wir Ihnen mehr über zwei Projekte verraten, die uns in unserem Pro-Bono-Programm sehr am Herzen liegen: Edu-sense und Talk to Me.

Edu-sense

Die Corona-Krise hat unter anderem dazu geführt, unser Bildungssystem kritisch unter die Lupe zu nehmen – gerade, was Digitalisierung betrifft. Ein Projekt, das an diesem Punkt ansetzt, ist Edu-sense. Es ist eine Initiative zur Digitalisierung und Modernisierung schulischer Bildung und möchte Schulen bei der zeitgemäßen Entwicklung helfen. Durch Synergieeffekte und gemeinsame Erfahrungen sollen Schulen voneinander lernen können – statt alle Herausforderungen allein und aufs Neue angehen zu müssen.

Ins Leben gerufen wurde Edu-sense von Anika Buche, Lehrerin in Hürth bei Köln. Das finden wir super – und deshalb unterstützen wir Edu-sense kostenlos mit unseren Leistungen. Im Rahmen unserer Beratung haben wir unter anderem den Webauftritt von Edu-sense datenschutzrechtlich geprüft und rechtliche Bedingungen für die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Edu-sense und anderen Unternehmen (wie uns selbst zum Beispiel) formuliert. Hinzu kommen noch weitere Muster-Vereinbarungen und datenschutzrechtliche Einschätzungen. Wir wünschen dem Projekt (das inzwischen als gemeinnützige GmbH formiert ist) alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. 

Talk to Me

Während WM-Zeiten fühlen sich viele Menschen zum Profi-Fußball-Strategen berufen – während Corona-Zeiten zum Profi-Virologen. Das kann schnell anstrengend werden, vor allem, wenn Halbwahrheiten und Vermutungen mit ins Spiel kommen. Die schwierigste Gattung – die es trotz „zweiter Welle“ seltsamerweise immer noch gibt – sind die „Corona-Leugner“. Da ist es dann oft schwierig einen kühlen Kopf und den guten Ton zu wahren.

Eine App, die bei diesem Thema helfen möchte, ist Talk to Me. Die App will spielerisch zwischen „Schlafschafen“ und „Covidioten“ vermitteln und belohnt gute Diskussionsfähigkeiten durch Gamification. Wer die richtigen Antworten auswählt, gewinnt an Überzeugungskraft. Am Ende zeigt die App, wie wahrscheinlich man sein Gegenüber überzeugen könnte. Talk to Me wurde entwickelt von Webdesignerin und Kommunikationsexpertin Victoria Schrank aus Berlin und kann bereits jetzt online getestet werden. Uns gefällt die Idee, Dialog zu fördern statt Grenzen zu verhärten. Deshalb betreuen wir Talk to Me bei ihren Nutzungsbedingungen und beim Thema Datenschutz. Wir wünschen Talk to Me einen erfolgreichen Start und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit (und natürlich aufs Spielen mit der App).

Viele IT-Unternehmen vernachlässigen ihre rechtliche Aufstellung. Wie es rechtlich um Ihr Unternehmen steht, können Sie mit unserer IT-Recht-Checkliste ganz einfach selbst überprüfen – damit Sie sich entspannt auf Ihre Geschäfte konzentrieren können:

Unser Pro Bono Programm

Brauchen auch Sie als gemeinnützige Organisation IT- und datenschutzrechtliche Beratung für Ihre Arbeit? Wir unterstützen Sie gerne im Rahmen unserer Kapazitäten. Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt mit uns auf.

Wie steht Ihr IT-Unternehmen rechtlich da? Überprüfen Sie es mit unserer IT-Recht-Checkliste für IT-Unternehmen.


Ihr Ansprechpartner


Themen:

Ähnliche Artikel: