Zurück

Posts tagged: Bessere Geschäfte

Fünf Missverständnisse von IT-Freelancern zum Thema Vertragsrecht

In unseren Beratungsgesprächen mit IT-Freelancern stellen wir immer wieder fest, dass bestimmte Rechtsirrtümer in Bezug auf die Ausgestaltung von IT-Verträgen weit verbreitet sind – häufig geht es dabei um AGB. Auch Inhaber von kleineren IT-Unternehmen, die meist keine eigene Rechtsabteilung haben, neigen zu diesen Irrtümern. Wir haben hier die fünf wichtigsten für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen

Unsere Haltung zu Agilen IT-Projekten

Wir merken in unserer Beratungspraxis, dass ein Agiles Vorgehen in IT-Projekten (z.B. nach der Scrum-Methodik) längst nichts Exotisches mehr ist. Anhand eines aktuellen Falles hier ein paar Gedanken dazu, welche Dinge wichtig für das Gelingen eines Agilen Projekts und für seine rechtliche Gestaltung sind. Die Situation: Der Anwalt blockiert Vor wenigen Wochen kontaktierte und ein […]

Weiterlesen

Unsere Dokument-Services für IT-Unternehmen

Wir helfen kleineren IT-Unternehmen, rechtlich professionell aufgestellt zu sein. Dazu gehören auch unsere neuen Dokument-Services: Wir stellen Ihnen und Ihren Kunden bestimmte „abmahngefährdete“ Dokumente bereit, die rechtssicher sind und das auch bleiben. Das funktioniert so:

Weiterlesen

Die fünf größten Fehler in IT-Leistungsbeschreibungen

Hatten wir schon erwähnt, was das Wichtigste an einem guten IT-Vertrag bzw. einem guten Vertragsangebot ist? Genau, eine gute Leistungsbeschreibung. Hier zeigen wir Ihnen fünf klassische Fehler in IT-Leistungsbeschreibungen – und wie Sie diese leicht vermeiden können. Meine Zeit als Angebots-Lektor In meiner Vergangenheit als Großkanzleianwalt war ich den Großteil meiner Zeit für ein sehr […]

Weiterlesen

Die rechtliche Grundausstattung kleinerer IT-Unternehmen, Teil 1: Anbieter von (B2B-)Standardsoftware

Wie schaffen Sie es als kleineres IT-Unternehmen, mit relativ wenig Aufwand rechtlich professionell aufgestellt zu sein? In dieser Beitragsreihe liefern wir Ihnen hierfür einfache Checklisten. Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von IT-Unternehmen und beginnen mit einer für uns besonders wichtigen Gruppe: Anbietern von Standardsoftware für Unternehmen.

Weiterlesen

Wie reagieren Sie richtig auf Einkaufsbedingungen des Kunden?

In diesem Beitrag geht es – wie im vorigen – um ein Praxisbeispiel des vertraglichen Risikomanagements. Es geht um den gar nicht so seltenen Fall, dass ein größerer Kunde Ihre Vertragsbedingungen nicht akzeptiert und statt dessen auf eigene Einkaufsbedingungen verweist. Wie reagieren Sie dann richtig?

Weiterlesen

Was müssen Sie bei Geschäften mit Subunternehmern beachten?

Der Einsatz von Subunternehmern ist im Rahmen von IT-Projekten und -Leistungen eher die Regel als die Ausnahme. Hier erklären wir Ihnen, was Sie aus vertraglicher Sicht beachten müssen, wenn Sie Leistungen anbieten, die Sie ohne die Hilfe Anderer nicht erbringen können.

Weiterlesen

Was Sie schon immer über Kostenschätzungen wissen wollten (aber nie zu fragen wagten)

Die Vergütung nach Aufwand ist sowohl in der IT-Welt als auch in der juristischen Sphäre (dort trotz unseres Widerstands!) noch immer weit verbreitet. Ein häufiges Problem sind in diesem Zusammenhang die Preisvereinbarungen, die häufig auf Schätzungen beruhen. Wir haben einige Fragen zum Thema Kostenschätzungen und Kostenvoranschläge gesammelt und beantworten sie Ihnen hier so einfach wie […]

Weiterlesen

Nutzungsrechte im IT-Vertrag – das müssen Sie beachten

Eine wesentliche Rolle in nahezu allen IT-Verträgen spielt die Überlassung von Software und anderer geistiger Leistungen. Entsprechend wichtig sind Regelungen dazu, wie der Kunde diese Leistungen nutzen darf. Worauf müssen Sie also beim Entwurf und der Prüfung von Regelungen zu Nutzungsrechten achten?

Weiterlesen

AGB-Änderungen im laufenden Vertrag – Teil 2: Wie sag ich’s meinem Kunden?

Nachdem wir Ihnen zuletzt erklärt haben, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihre AGB-Änderungen in laufenden Geschäftsbeziehungen ändern können, wenden wir uns nun der Kommunikation zu: Wie informieren Sie Ihren Kunden wirksam über die gewünschten Änderungen?

Weiterlesen

AGB-Änderungen im laufenden Vertrag – Teil 1: Voraussetzungen

Sie möchten Ihre AGB ändern? An sich kein Problem, das steht Ihnen ja jederzeit frei. Doch wie sorgen Sie dafür, dass diese Änderungen auch im Verhältnis zu Ihren Bestandskunden wirksam werden? Darum geht es in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Vertragliches Risikomanagement in großen IT-Unternehmen

Einer der Leitsätze unserer Kanzlei lautet: „Großes für Kleine“. Wir möchten, dass Sie als kleineres Unternehmen vom Know-How der „Großen“ der IT-Branche profitieren können. Aber was für ein Know-How ist das eigentlich? Was machen die großen IT-Unternehmen im Bereich der IT-Verträge anders als die „Kleinen“?

Weiterlesen

Zurück