Zurück

Posts tagged: Ahnung von Technik

Unsere Haltung zu Agilen IT-Projekten

Wir merken in unserer Beratungspraxis, dass ein Agiles Vorgehen in IT-Projekten (z.B. nach der Scrum-Methodik) längst nichts Exotisches mehr ist. Anhand eines aktuellen Falles hier ein paar Gedanken dazu, welche Dinge wichtig für das Gelingen eines Agilen Projekts und für seine rechtliche Gestaltung sind. Die Situation: Der Anwalt blockiert Vor wenigen Wochen kontaktierte und ein […]

Weiterlesen

Bessere Dokumente erstellen mit „Document Automation“-Software?

Unter Juristen, die sich für „Legal Tech“ interessieren, ist das Thema Document Automation derzeit in aller Munde. In diesem Beitrag erklären wir, was es mit Document Automation auf sich hat und wie solche Tools auch für IT-KMU nützlich sein können.

Weiterlesen

Gute IT-Verträge und Vertragsprozesse am Beispiel „NDA“

In vorangegangenen Beiträgen ging es darum, was für uns gute (IT-)Verträge und gute (IT-)rechtliche Prozesse sind. Außerdem habe ich ProcessStreet und andere Produktivitäts-Tools vorgestellt, die einige unserer organisatorischen Abläufe erheblich erleichtern. In diesem Beitrag führen wir diese Themen zu einem Arbeitsbeispiel zusammen.

Weiterlesen

So arbeiten wir (und Sie) produktiver

Dieser Beitrag aus dem Blog von „Process Street“ (https://www.process.st/best-productivity-apps/) gibt einen sehr schönen Überblick über aktuelle Produktivitäts-Tools in der Arbeitspraxis. Welche dieser Tools nutzen wir selbst, und wo nutzen wir lieber alternative Tools und Lösungen? Hier ein kurzer Überblick.

Weiterlesen

Vortrag: „Legal Tech“ und die Zukunft der Rechtsberatung

Am 19. Mai stand ich bei den Kollegen von Taylor Wessing in München am „IT/IP Open Mic“, um mich zu einem zunehmend medienpräsenten Thema zu äußern: „Sind wir bald alle arbeitslos? „Legal Tech“ und die Zukunft der Rechtsberatung“.

Weiterlesen

Online Lernen für Juristen

Vor ca. drei Jahren ist meine Dissertation mit dem Titel „Online Lernen für Juristen“ erschienen. Im Online-Magazin JurPC hat sich inzwischen endlich jemand erbarmt, das Werk zu besprechen. Dass die Arbeit kein Blockbuster wird, hatte ich durchaus erwartet. Aber drei Jahre bis zur ersten Rezension … nun gut, ich will nicht jammern. Immerhin beschwert sich […]

Weiterlesen

Zurück