Unser Bewerbungsprozess – Ihr Weg ins comp/lex Team!

Sie haben keine Lust auf Assessment-Center, Gabeltest & Co.? Unser Bewerbungsprozess läuft anders. Wie, das erfahren Sie in diesem Beitrag.


Sie möchten auch in kurzer Zeit viel im Job bewegen und gleichzeitig für Ihre Familie da sein? Dann bewerben Sie sich bei uns als:
Rechtsanwältin im IT-Vertragsrecht (m/w/d) in Teilzeit


Schritt 1: Passen wir zueinander?

Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, ein bisschen anders zu sein als anderen Kanzleien. Und wir sind uns bewusst, dass das nicht jedermanns und jederfraus Sache ist. Deshalb sollten wir (und Sie) als erstes einmal herausfinden, ob wir persönlich zueinander passen. Das klappt am besten, indem Sie die Stellenanzeige Ihres Wunsch-Platzes im comp/lex Team lesen sowie unseren Beitrag „So passen Sie und wir zusammen“.

Haben Sie unsere Stellenanzeige und den Beitrag gelesen? Denken Sie, dass Sie ins comp/lex Team passen und sich bei uns wohlfühlen würden? Dann bewerben Sie sich bei mir (Jochen Notholt) per Mail an jn@comp-lex.de oder über Signal an +49 176 10438589. Ich freue mich auf Sie!

Schritt 2: Fühlen Sie sich wohl bei uns?

Wenn wir nach Ihrer Bewerbung ebenfalls der Meinung sind, dass wir Ihnen den richtigen Platz im comp/lex Team bieten können, dann lade ich Sie zum persönlichen Kennenlernen ein – entweder über Zoom oder bei einem leckeren Essen in München. Übrigens brauchen Sie nicht im Anzug zu kommen (tue ich nämlich auch nicht).

Bei diesem ersten Gespräch klären wir die „Hard Facts“ Ihres möglichen Platzes im comp/lex Team. Dazu gehören Ihr Fachbereich, Ihre Aufgaben, unsere Zusammenarbeit und deren Umfang, Ihr Gehalt (plus Zeit-für-Dich-Budget), sowie wann Sie im comp/lex Team anfangen und von wo aus Sie arbeiten möchten.

Vor allem aber wollen wir im ersten Gespräch herausfinden, ob Sie wirklich zu uns passen und ob wir wirklich zu Ihnen passen. Dazu haben wir keine festen Regeln – da gehe ich ehrlich gesagt nach Bauchgefühl. Und auch Sie sollten ehrlich zu sich selbst sein, ob Sie sich bei uns wohlfühlen würden oder nicht.

Schritt 3: Wie möchten Sie sich fachlich entwickeln?

In vielen Großkanzleien wäre jetzt Schluss. Da geht es nur darum, ob Sie den Job erledigen können und vollen Einsatz für Ihren Arbeitgeber zeigen werden. Alles andere läuft über Probearbeit. Bei uns ist das ein bisschen anders: Wir wollen auch wissen, wohin unsere gemeinsame Reise gehen wird. Deshalb unterhalten wir uns im zweiten Gespräch darüber, worauf es Ihnen in Ihrer Arbeit ankommt und wohin Sie sich entwickeln möchten. Da kann auch ein weiteres comp/lex Teammitglied in der Runde dabei sein.

Im zweiten Gespräch wollen wir (und sollten auch Sie) herausfinden, ob Sie die Arbeit in einer kleinen Kanzlei mit kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen wirklich das Richtige für Sie ist. Denn das bringt Einiges mit sich: Unsere Arbeit ist sehr abwechslungsreich und Sie müssen schnell zwischen Themen hin- und herspringen können. Entsprechend wichtig ist es, die Basics Ihres Fachbereichs wirklich gut zu beherrschen. Wenn Sie hingegen ganz tief in bestimmte Themen hineinbohren möchten oder nur für Aufstieg und Prestige arbeiten, dann werden Sie bei comp/lex wahrscheinlich nicht glücklich. Außerdem sind wir als kleine, moderne Kanzlei sehr dynamisch. Sie sollten also Spaß an neuen Tools und Prozessen mitbringen.

Schritt 4: Wie möchten Sie sich persönlich entwickeln?

Wenn Sie und wir der Meinung sind, dass wir auch fachlich gut zusammenpassen und dass Sie sich mit unseren Mandantinnen und Mandanten super verstehen werden, dann lade ich Sie zum dritten (und letzten) Gespräch ein. Da wird es um Ihre persönliche Entwicklung gehen. Warum mir die so am Herzen liegt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Im Zentrum dieses Gesprächs stehen Ihre ganz persönlichen Lebensziele. Die müssen Sie mir natürlich nicht alle verraten, vor allem nicht Ihre Familienplanung. Wichtig ist, dass Sie ehrlich zu sich selbst sind. Wenn Sie der ehrlichen Meinung sind, dass Ihr zukünftiger Platz im comp/lex Team Sie noch näher an Ihre Lebensziele und uns noch näher an unsere Kanzleiziele bringt, und wenn auch ich das Gefühl habe, dass Sie dabei ehrlich zu sich selbst und zu mir sind, dann werde ich Sie an dieser Stelle herzlich in unserem Team willkommen heißen!

Übrigens passt die Arbeit bei comp/lex zu ganz unterschiedlichen Lebenszielen. Ein paar Beispiele: Manuel, unser Marketing Manager, reist unglaublich gerne. Von seinen bisher drei Jahren im comp/lex Team war er fast zwei Jahre auf Reisen – unter anderem in Kenia, Tansania, Südafrika, Namibia und Griechenland. Teilzeit und Remote-Arbeit machen es möglich. Ein anderes comp/lex Teammitglied wird bald ein ganzes Jahr (oder länger) auf Bali verbringen. Und mir selbst bietet unser flexibles Arbeitsmodell die Möglichkeit, noch öfter und flexibler für meine Kinder da zu sein. Ein kleiner Geheimtipp: Falls Sie auf dieses Gespräch bestens vorbereitet sein wollen, dann lesen Sie John Streleckys Bestseller „Das Café am Rande der Welt“ und „Die Big Five for Life„, und schreiben Sie mal für sich selbst Ihren „ZDE“ und Ihre „Big Five for Life“ nieder. Das ist jedoch keine Voraussetzung.

Die Arbeit im comp/lex Team passt aber auch nicht zu allen Lebenszielen. Wenn Sie für Aufstieg und Prestige arbeiten, dann passen Sie besser in eine Großkanzlei oder in ein großes Unternehmen. Wenn Sie hingegen Flexibilität, tolle Mandanten und ein wunderbares Team genießen wollen – dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen.

Na, was meinen Sie?

Jetzt sind Sie gefragt: Passen Sie zu uns und wir zu Ihnen? Falls Ihre ehrliche Antwort „Ja!“ lautet, dann schauen Sie sich unsere offenen Stellen an und bewerben Sie sich per Mail an jn@comp-lex.de oder über Signal an +49 176 10438589. Ich freue mich auf Sie!


Ihr Ansprechpartner


Themen:

Ähnliche Artikel: